Volvo Financial Services (kurz „VFS“) nimmt das Thema Datenschutz und -sicherheit äußerst ernst. Als Teil der AB Volvo Group sind wir bestrebt, allen gesetzlichen Vorgaben der Länder zu entsprechen, in denen wir tätig sind. Dies gilt auch für Datenschutzvorschriften.

Die vorliegende Erklärung bekräftigt unsere Verpflichtung zu den Grundprinzipien des Datenschutzes.
   
Wir unternehmen alles in unserer Macht stehende, um dafür zu sorgen, dass von VFS verarbeitete persönliche Daten:

 

  • Gesetzeskonform und für Sie transparent verarbeitet werden.  Dies ist das Prinzip der Rechtmäßigkeit, Fairness und Transparenz.

  • Für spezifizierte, explizite und legitime Zwecke gesammelt und nicht in einer Weise weiterverarbeitet werden, die nicht mit diesen Zwecken vereinbar ist.  Dies ist das Prinzip der Zweckbindung.

  • Angemessen, relevant und darauf beschränkt sind, was für die Zwecke ihrer Verarbeitung notwendig ist.  Dies ist das Prinzip der Datenminimierung.

  • Genau sind und bei Bedarf aktualisiert werden. Außerdem unternehmen wir alles in unserer Macht stehende, um von uns gesammelte persönliche Daten, die ungenau sind, unverzüglich zu löschen oder zu berichtigen, sobald wir einen entsprechenden Hinweis erhalten oder anderweitig darauf aufmerksam werden.  Dies ist das Prinzip der Genauigkeit.

  • So aufbewahrt werden, dass der Betroffene nicht identifizierbar ist. Ferner werden die Daten nur so lange aufbewahrt, wie es der Verarbeitungszweck oder etwaige Vorschriften erfordern.  Dies ist das Prinzip der Aufbewahrungslimitierung.

  • So verarbeitet werden, dass die angemessene Sicherheit der persönlichen Daten gewährleistet ist. Dazu zählt auch der Schutz vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung sowie vor Verlust, Zerstörung oder Beschädigung unter Verwendung geeigneter technischer oder betrieblicher Vorkehrungen.  Dies ist das Prinzip der Unversehrtheit und Vertraulichkeit.

Ferner bestätigen wir unsere Verpflichtung zur Einhaltung geltender Vorschriften im Hinblick auf die Verarbeitung vertraulicher (oder besonderer) persönlicher Daten und die Übermittlung persönlicher Daten an andere Länder als das Land, in dem sie zuerst gesammelt wurden.
  
Unsere Verpflichtung zu den oben genannten Grundprinzipien findet Ausdruck in einer Reihe interner Prozesse und Systeme und umfasst auch die Einhaltung folgender Punkte:
    
Hinweis und Zustimmung
Sie werden darüber informiert, welche Daten zu welchem Zweck gesammelt werden. Sofern Ihre Zustimmung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften zur Verarbeitung derselben notwendig ist, werden wir Sie in leicht verständlicher Form darum bitten.  Sie können eine einmal gegebene Zustimmung jederzeit zurückziehen, dies hat jedoch keine Auswirkung auf die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Zeitpunkt der Zurücknahme.
     
Zugriff
Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften erhalten Sie auf schriftlichen Antrag erhalten Sie Zugriff auf Ihre von uns gesammelten persönlichen Daten und können die Berichtigung, Erweiterung oder Löschung Ihrer persönlichen Daten beantragen, sofern sie unrichtig, veraltet oder für die ursprünglich vereinbarten geschäftlichen Zwecke nicht mehr relevant oder erforderlich sind. Für den Zugriff oder die Erweiterung etc. erheben wir möglicherweise eine Gebühr, die aber nicht zu hoch sein wird. 

Normalerweise reagieren wir innerhalb von 30 Tagen auf schriftliche Anträge auf Zugriff. Unter besonderen Umständen können wir den Zugriff jedoch einschränken, falls die Rechte Dritter verletzt würden oder der Aufwand oder die Kosten der Bereitstellung des Zugriffs in keinem angemessenen Verhältnis zur Gefährdung Ihrer Privatsphäre stehen würden.

Regress und Rechtsmittel  
Wenn Sie einen Einwand gegen die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch VFS haben, sollten Sie ihn in Schriftform an den unten genannten Data Protection Officer (DPO) richten.  Wir werden Ihren Einwand mit der gebotenen Ernsthaftigkeit behandeln und alles in unserer Macht stehende unternehmen, um innerhalb eines angemessenen Zeitraums darauf zu reagieren und auf Ihre Bedenken einzugehen.  Ferner haben Sie möglicherweise das Recht, Ihren Einwand an die zuständige Schiedsstelle zu richten, falls die örtliche Gesetzgebung dies vorsieht.  Wir werden nach Kräften mit einer solchen Schiedsstelle kooperieren, um zeitnah auf Ihre Bedenken einzugehen.
  
Kontaktdaten

VFS hat seinen Vice President und Chief Information Officer Adrian Samareanu als Data Protection Officer (DPO) benannt. Er ist zuständig für die Einhaltung und Durchsetzung der vorliegenden Erklärung und der geltenden Datenschutzvorschriften.
Sie erreichen ihn postalisch oder per E-Mail unter der folgenden Adresse:
  
Adrian Samareanu
Volvo Financial Services
Hunderenveldlaan 10
B - 1082 Brüssel
Belgien
E-Mail: adrian.samareanu@vfsco.com
   
Bitte geben Sie bei jeder Zuschrift Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer und/oder Ihre E-Mail Adresse an und nennen Sie deutlich das Thema Ihrer Anfrage.

  
Datum des Inkrafttretens und Änderungen der vorliegenden Erklärung
  
Die in der vorliegenden Erklärung beschriebenen Verpflichtungen und Maßnahmen gelten seit dem 31. Oktober 2016. Wir behalten uns das Recht vor, die vorliegende Erklärung jederzeit nach den Anforderungen der Grundprinzipien und geltenden Vorschriften zu ändern, zu erweitern oder zurückzuziehen.
  
Einschränkung der Anwendung von Grundprinzipien
Die Einhaltung von Grundprinzipien durch VFS kann in dem Maße eingeschränkt sein, wie (a) rechtliche oder ethische Verpflichtungen dies erfordern (b) geltendes Recht dies zulässt.
     
Datentransfer
In Bezug auf die weltweiten Datentransfers stellt VFS mit geeigneten Maßnahmen sicher, die rechtlichen Verpflichtungen solcher Transfers einzuhalten.